Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

FAQs zu all-gender-welcome-Toiletten

Was sind all-gender-welcome-Toiletten?

All-gender-welcome-Toiletten sind Toiletten, die Menschen aller Geschlechter benutzen können. Von diesen Orten können viele Menschen profitieren, zum Beispiel Eltern mit Kindern unterschiedlicher Geschlechter, Menschen, die von einer Assistenzperson eines anderen Geschlechts betreut werden, und trans/inter*/non-binäre Personen. Wir finden nicht-gegenderte Toiletten an vielen öffentlichen Orten, beispielsweise im Flugzeug, im Zug oder aber auch bei uns zu Hause.

⇑ top

Wieso sind all-gender-welcome-Toiletten wichtig?

Der Toilettengang ist ein allen Menschen gemeinsames Bedürfnis. Keine Person soll dabei Angst vor schrägen Blicken haben müssen oder gar davor, verbal oder körperlich angegriffen oder der Toilette verwiesen zu werden. All-gender-welcome-Toiletten sind für trans/inter*/non-binäre Personen sicherer als binär-gegenderte Toiletten. Trans/inter*/non-binäre Personen vermeiden es aus Angst oder Unwohlsein oft, binär-gegenderte Toiletten zu nutzen, indem sie wenig trinken. Sowohl Dehydration als auch das Einhalten können gesundheitliche Folgen haben.

Sie sind als Vater mit Ihren zwei kleinen Töchtern unterwegs? Sie sind eine Frau und Ihre Assistenzperson, deren Hilfe Sie beim Toilettengang benötigen, ist männlich? Eine all-gender-welcome-Toilette erlaubt Ihnen und anderen Personen einen sorglosen gemeinsamen Toilettengang. Es geht also bei all-gender-welcome-Toiletten um Anspruch, Sicherheit und Gesundheitsschutz, sie fördern Gleichstellung und sind familienfreundlich.

⇑ top

Sind all-gender-welcome-Toiletten sexistisch, weil Frauen Zugang zu ihren Toiletten verlieren?

Nein. Das Einrichten von all-gender-welcome-Toiletten ist eine Chance, dem cis-Sexismus unserer gängigen Toilettenpolitiken entgegenzutreten. Unter cis-Sexismus verstehen wir einen solchen, der spezifisch non-binäre und transPersonen angreift. Es wird außerdem weiterhin Damen- und Herrentoiletten geben.

⇑ top

Sind all-gender-welcome-Toiletten gefährlich, weil sie sexuelle Belästigung und sexuelle Übergriffe vereinfachen?

Sexualisierte Übergriffe beschränken sich nicht auf Situationen beim Toilettengang. Universitäten sowie andere öffentliche Institutionen müssen gewährleisten, dass es nirgends zu Übergriffen kommt. Gegenderte Toiletten führen möglicherweise dazu, dass die eigentliche Problematik, die sexuelle Gewalt, nur totgeschwiegen wird, und sexualisieren außerdem den Toilettengang unnötig.

⇑ top

Ich brauche/bevorzuge aber eine Damen-/Herrentoilette!

Nicht alle Toiletten werden zu all-gender-welcome-Toiletten umfunktioniert. Es wird weiterhin Damen- und Herrentoiletten geben. Alle Toiletten werden außerdem eindeutig beschildert, um es Menschen zu ermöglichen, die für sie passende Toilette aufzusuchen.

⇑ top

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.